Freizeit, Kultur und Events in Trier

Blick vom Petrisberg auf Trier

Blick vom Petrisberg auf Trier

Eine Reise in die Moselmetropole Trier lohnt sich insbesondere dann, wenn man Geschichte hautnah erleben möchte. Die älteste Stadt Deutschlands bietet viele Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler aus der Zeit der Römer wie z. B. das Amphitheater, die Basilika, die Römerbrücke über die Mosel und das berühmte Stadttor Porta Nigra direkt in der belebten, historischen Innenstadt. Die Wege zwischen den Sehenswürdigkeiten sind recht kurz, so dass sich die Besichtigungstour auch gut zu Fuß organisieren lässt. Das noch sehr gut erhaltene Amphitheater liegt direkt am Hang des Petrisberges und in unmittelbarer Nähe zum kleinen Weindorf Olewig.

Die Stadt ist auch Lebensmittelpunkt für viele Studenten aus aller Welt, die hier an der Universität oder Fachhochschule Ihr Studium absolvieren.

Die Natur entdecken lässt sich am Besten auf einer Radtour entlang der Mosel, bei einer entspannten Schiffstour oder bei einem Ausflug in die umliegenden Weinberge.

Ein Tagesausflug in das nicht weit entfernte Luxemburg ist empfehlenswert. Mediterranes Flair gepaart mit historischen Bauten umschreiben die Hauptstadt Luxemburg. Die berühmten Kasematten, ein Teil der ehemaligen Festungsanlage, sollte man unbedingt besuchen. Auch die Grenze zu Frankreich ist in unmittelbarer Nähe.

Schnell ist man mit dem Auto auch in dem ca 30 km entfernten Bitburg. Es erwartet Sie eine schöne Fahrt durch die faszinierende Lanschaft der Südeifel. Im beschaulichen Bitburg lohnt sich eine Brauereibesichtigung und im Anschluss ein frisch gezapftes Bitburger Pils in einer der vielen, kleinen Gaststätten.

Hier geht es zu weiteren Freizeit-Angeboten in anderen schönen Städten Deutschlands.

Copyright: F-Travel, insbesondere das Bild mit dem schönen Blick auf die Innenstadt von Trier, dass von unserem eigenen F-Redakteur im Sommer 2014 bei einem Besuch bei Freunden aufgenommen wurde.

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Große Segway-Tour in Trier

In den im 12. Jahrhundert entstandenen Schriften des Trierer Bischofs wird die erste Siedlung in der Nähe des heutigen Triers im Jahr 2050 v. Chr. datiert. Quellen zufolge wurde in der Nähe ein römisches Militärlager gebaut, welchem einige Jahre später die Stadt Trier folgte.

Die Segway-Tour führt unter anderem an folgenden historischen Orten vorbei:

  • Porta Nigra
  • Die römischen Badeanlagen Barbara- und Kaiserthermen
  • Amphitheater und Petrisberg
  • Kurfürstliches Palais im Palastgarten
  • Trierer Dom

Die Rundfahrt vermittelt den Teilnehmern neben der Kultur auch den besonderen Flair der Stadt. Deshalb geht es auch an kleinen Bachläufen und dem gemütlichen Moselufer vorbei. Die 12 km lange Tour endet schließlich wieder an ihrem Startpunkt, der Porta Nigra.

Segway-Feierabend-Tour mit Essen durch Trier

Hier kann man den Feierabend mal anders ausklingen lassen: Erkunde nach der Arbeit gemeinsam mit Freunden oder Kollegen die schönsten Ecken von Trier. Cruise gemütlich an der idyllischen Mosel entlang, durch die grünen Alleen und die ruhigen Weinberge.

Im Anschluss an die Tour geht ins das Restaurant "Brasserie". Hier entscheidet das Glück bei einer Auslosung, welches der 3 leckeren Essen auf Deinem Teller landet:

  • 1 kleines Bier, dazu der Trierer Lieblingsteller oder Poulardenbrust
  • 1 Glas Sekt, dazu Pfeffersteak oder gebratenes Lachssteak
  • 1 Glas Champagner, dazu Filetsteak à la Bourgogne oder Bretonische Riesencrevetten

Sollte Dir an diesem Abend keines der Glücks-Gerichte zusagen, kann natürlich gegen einen Aufpreis jedes andere Gericht von der Karte gewählt werden.

Treverer-Segway-Tour in Trier

Ausgerüstet mit einer Flasche Wasser brichst Du zu einer 15 km langen Entdeckungstour durch das schöne Trier auf. Dabei kann jeder, egal ob Einwohner oder Tourist, die älteste Stadt Deutschlands neu für sich neu entdecken.

Auf dem Elektroroller geht es ganz entspannt mit bis zu 20 km/h über die Straßen und Wege von Trier. Genieße dabei das einmalige Ambiente und lerne Stadt und Segway kennen und lieben.

Segway-Tour mit Weinprobe durch Trier

Die Route beginnt an der Porta Nigra und führt durch den Weinort Olewig hinauf auf den Petrisberg. Von dort hat man einen tollen Blick auf Trier.

Die Gruppe fährt an den Weinbergen entlang, die sich über den Petrisberg erstrecken und erfährt dort mehr über den Weg von der Traube zum Wein. Der Einblick in die Arbeit der Winzer und der Besuch eines Weinlehrpfades und Weinkellers sind weitere kulturelle Highlights der Tour.

Schließlich erreicht die Gruppe das Weingut Deutschherrenhof, wo Dich ein köstliches Winzersteak vom offenen Buchenholzgrill und der original Trierer Wein bei einer Verköstigung erwarten. Die Teilnehmer lassen den Ausflug bei einem gemütlichen Zusammensein ausklingen.

SeGeo-Segway-Tour durch Trier

Schnitzeljagd ist nicht mehr länger etwas für Kinder: Mit einem GPS-Gerät und den geographischen Daten des Verstecks, auch "Cache" genannt, startet die Suche bei dieser Tour auf dem Segway. Der erfolgreiche Finder kann sich in das Logbuch eintragen und wenn er möchte, eine kleine Überraschung für den nächsten Finder hinterlassen.

Die Tour startet an der Porta Nigra und führt, an den einzigartigen Steilhängen der Oststadt vorbei, hinauf auf den Petrisberg. Bei einem kurzen Zwischenstopp kannst die tolle Aussicht auf Trier genossen werden. Dort beginnt dann die spaßige Suche nach den Caches. Komme dem Rätsel mit dem Segway auf die Spur und entdecke Trier von einer ganz neuen Seite. Im Anschluss geht es wieder zurück zur Porta Nigra.

Mehr Freizeit Angebote in Trier

Zurück zur Deutschland-Übersicht

 

 

Freizeitangebote in Frankfurt am Main

Ihr Reiseziel Frankfurt am Main liegt in Hessen. Internationale Fluggäste legen nur noch einen Weg von 11 Kilometern vom drittgrößten Airport Europas bis zum Stadtzentrum zurück (S-Bahn, oder Fernbahnverbindung). Wenn man sich am Ufer des Main bewegt, dann will man auch das Goethehaus und den Kaiserdom St. Bartholomäus & den Römer (Frankfurts Rathaus) sehen. Einkaufen kann man sehr gut in der berühmten Shopping-Straße „Zeil“. Die Ausstellungen im Museumsufer mit 15 Museen (Angewandte Kunst, Ikonen, Weltkulturen, deutsches Filmmuseum, Architektur usw.) bieten ebenso viel Abwechslung wie die „Schwanheimer Düne“ rund 25km nördlich von Darmstadt. Das Medici oder das Ariston lohnen sich unter den 1500 Einkehrmöglichkeiten. Für den Fall, dass Sie noch nichts gefunden haben, hätte die Nachbarstadt von Wiesbaden noch mehr Vorschläge wie das Atschel oder das Restaurant „Im Herzen Afrikas“. Fußballfans steuern das ehemalige Waldstadion an um ein Spiel der Eintracht zu sehen. Wenn Sie genug vom runden Leder haben, dann können Sie nachfolgende Aktionen im Freien oder in einem der Theater, Opernhäuser oder Veranstaltungshallen unternehmen:

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Klassische Öl-Massage in Frankfurt/Main

Bei einer klassischen Öl-Massage kann man wunderbar entspannen. Eine erfahrene Masseurin, die ihr Wissen durch stetige Fortbildungen erweitert, steigert das allgemeine körperliche Wohlbefinden. Hochwertige ätherische Öle unterstützen die erholende Wirkung. Es bleibt Dir selbst überlassen, ob der Kopf, der Rücken, die Füße oder der ganze Körper massiert werden sollen.

Basic Spa-Angebot in Frankfurt

Das Basic-Angebot im Emotion Spa in Frankfurt beinhaltet eine Day Spa Tageskarte sowie eine Nacken- und Rückenmassage. Den ganzen Tag lang kann man den Fitnessbereich, die Finnische- und Bio-Sauna und den Pool nutzen.

Bei der 25-minütigen Massage kann man sich zusätzlich entspannen. Verspannungen werden gelöst und der stressige Alltag hinter sich gelassen. Zum Abschluss gibt s einen leckeren Fruchtcocktail am Pool, um den Tag optimal ausklingen zu lassen.

Spa-Erlebnis "Relax" in Frankfurt

Tiefe Entspannung und innere Ruhe - in Frankfurt kann man in der Wellnes-Oase vom Alltag loslassen und auf höchstem Niveau relaxen. Die Nutzung von allen Bereichen des Spas ist bei diesem Angebot inklusive. Ob Schwitzen in den Saunen, Schwimmen im Pool, Entspannen im Ruhebereich oder Auspowern im modernen Fitnessbereich - kein Wunsch bleibt unerfüllt.

Zur Steigerung des Wohlbefindens ist eine 50-minütige Aromatic-Experience-Massage oder eine Gesichtsbehandlung im Preis inbegriffen. Mit sanften Massagegriffen und hochwertigen Ölen lösen sich Verspannungen in Luft auf. Der Tag klingt mit einem leckeren Fruchtcocktail am Pool aus.

Spa-Erlebnis "Heaven" in Frankfurt

1 Tag lang darf man sich bei diesem Angebot im Emotion Spa in Frankfurt aufhalten und dabei alle Bereiche nutzen. Empfangen wird man mit einem Glas Sekt. Danach stehen der moderne Fitnessraum, Bio-Sauna und Pool zur freien Verfügung. Ob man sich so richtig auspowert oder im Ruheraum entspannt, ist jedem Selbst überlassen.

Das Highlight des Aufenthalts ist das Life Balance Treatment. Dieses dauert 80 Minuten und besteht aus einer Rücken-, Nacken- und Kopfhautmassage. Darüber hinaus ist eine White Tea Recreation Gesichtsbehandlung im Preis mit inbegriffen. Hochwertige Öle und Produkte lösen mit sanften Massagegriffen sicherlich jede Verspannung. Abschließend wird ein leckerer Fruchtcocktail am Pool serviert.

Spa-Erlebnis "Unique" in Frankfurt

Raus aus dem stressigen Alltag - rein ins Emotion Spa in Frankfurt. Mit dem Spa-Erlebnis "Unique" kann man einen kompletten Tag im modernen Spa und entspannen und ein exklusives "Heavenly Signature Treatment" genießen.

Diese Behandlung besteht aus einem Fresh Up Mint Peeling, einer Oriental Experience Massage und einem Wild Rose Brilliance Facial. Sanfte Massagegriffe und hochwertige Öle und Produkte lösen sicherlich alle Verspannungen. 

Mit der Tageskarte dürfen außerdem auch alle Bereiche des Spas genutzt werden. Pool, Fitnessraum, Sauna und Ruheraum bieten für jeden das Richtige - ob man sich auspowern will oder einfach nur relaxen. Versüßt wird der Aufenthalt zusätzlich mit einem Sektempfang und einem erfrischenden Fruchtcocktail.

Mehr Freizeit Angebote in Frankfurt am Main

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Freizeitaktivitäten in Bramsche

Die Tuchmacherstadt in der „Varus“-Region

Im Norden des Landkreises Osnabrück liegt Bramsche, flächenmäßig das zweitgrößte Stadtgebiet des Landkreises, an der BAB 1 und dem Mittellandkanal. „Bramsche-Mitte“ hat ca. 14.000 Einwohner, während sich weitere etwa 16.000 Bewohner auf die eingemeindete Gebiete mit mehr oder weniger größeren Orten im Umfeld verteilen.

BRA 1 Hauptstrasse

Einkaufsbummel in der Bramscher Hauptstrasse

Die mit Bäumen und vielen Blumen bepflanzte Fußgängerzone „Große Straße“ mit ihren teils recht alten, aber schön restaurierten Häusern und dem zentral gelegenen Marktplatz an der Kirche St. Michael aus dem 9.Jahrhundert lädt mit ihrer vielseitigen Straßengastronomie besonders an wärmeren Tagen zum Flanieren und mit häufigen Darbietungen von Straßenmusikanten zum Verweilen ein.

Aber auch ein Einkaufsbummel lohnt sich, da die Läden in der Meile, im Verhältnis zur Stadtgröße gesehen, ein erstaunlich umfangreiches Warenangebot in über 80 kleineren und auch größeren Geschäfte führen. Der wöchentliche Markttag im Zentrum ist wegen der frischen Produkte der Bauern und Händler aus der Umgebung ebenfalls ein beliebtes Einkaufsziel.

Entgegen vielen anderen Städten ist das Parken in ganz Bramsche sehr bequem und gebührenfrei.

Als Naherholungsgebiet hat Bramsche über die Grenzen hinaus bezüglich seiner vielen Rad-u. Wandergebiete durch den Naturpark „TERRA.vita“ einen sehr guten Ruf. Wassersportler und Badefreunde finden auf dem Mittellandkanal, dem kleinen Fluss „Hase“, im Naturfreibad „Hasesee“, dem „Darnsee“ oder dem modernen Hallenbad mit beheiztem Außenbecken viele Möglichkeiten, ihrem jeweiligen Hobby ausreichend nachzugehen. Selbst das Wasserskivergnügen kann man am nur ein paar Kilometer entfernten „Alfsee“ ausgiebig genießen.

BRA 8 Röm.Reitermaske

Varusschlacht Park & Museum im Osnabrücker Land

Wer sich für die Geschichte alter Burgen, Schlösser und Klöster interessiert, hat im näheren Umfeld von Bramsche mehrere Gelegenheiten der meist sehr interessanten Vergangenheit zu begegnen. Besonders eindrucksvoll ist ein Besuch im ehrwürdigen „Kloster Malgarten“aus dem 7.Jahrhundert, einem kunsthistorischen Kleinod.

Besondere Anziehungspunkte für jährlich mehrere tausend Besucher und Schulklassen sind das Tuchmachermuseum, wo die Tradition der aufwendigen Tuchherstellung bis heute noch in der Praxis hautnah mitzuerleben ist. Geschichtlich sehr interessant ist das Ausstellungsgelände mit dem markanten Museumsgebäude, der ebenso informativen Parkanlage und den intakten Ausgrabungsfeldern der Varusschlacht im Osnabrücker Land, welche dort vor ca.2000 Jahren zwischen Römern und Germanen stattgefunden hat.

Tuchmachermuseum in Bramsche bei Osnabrück

Über das ganze Jahr hinweg bietet Bramsche ein viel gefächertes Programm von unterschiedlicher Unterhaltung und Festveranstaltungen für alle Altersgruppen an.

Für Kurzbesucher und Urlauber verfügt die Region über eine große Anzahl von Ferienwohnungen, Pensionen und Hotels aller Kategorien. Häufig sind diese auch in ruhigen, waldreichen und somit erholsamen Gebieten gelegen.

Die Gastronomieangebote gehobener Restaurants bis zur urigen Kneipe ist recht umfangreich und lässt allgemein nur wenig kulinarische Wünsche offen.

Weitere und ausführliche Informationen für eine Reiseplanung in die „Varus“- Region sind über die Tourist-Information beim Stadtmarketing Bramsche zu erhalten. Interessante Tagesausflüge sind nach Osnabrück und die Stadt Münster zu empfehlen.

Texte und Bilder, Copyright F-Travel. Alle Informationen von unserem F-Travel Redakteur aus der Region Osanbrück/ Wallenhorst.

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Wellness-Tage für Zwei in Dinklage

Lust auf ein Wohlfühlwochenende zu Zweit? Im Burghotel Dinklage erlebt man mit seinem/r Liebsten/r eine unvergessliche Übernachtung. Nach einer erholsamen Nacht wartet ein buntes Frühstücksbuffet im Restaurant "Wintergarten" auf die Gäste des Hotels.

Danach startet der besondere Relaxtag in der Burgtherme mit weitläufiger Pool-und Wasserlandschaft. Panorama-Schwimmbad, Gegenstromanlage, Whirlpool, Jacuzzi, Sprudelbank und Erlebnisduschen machen einen Tag im Wasser perfekt.

Tiefenentspannung erwartet jeden in der einzigartigen Finnischen Erdsauna oder in der Kräutersauna mit Frischluftraum und Ruhebereich. Auch das Tepidarium mit seinen beheizten Liegen und die Blütengrotte erfrischen und sorgen für Harmonie von Körper und Geist.

Ferrari F360 F1 fahren in Fürstenau

Ein Kraftprotz, wie er im Buche steht: Mit dem Ferrari F360 F1 bleiben keine Geschwindigkeitswünsche unerfüllt. Mit knapp 400 PS bei einem Gewicht von 1.390 kg geht es in nur 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Ein erfahrener Guide und begeisterter Rennfahrer nimmt während des Fahr-Erlebnisses auf dem Beifahrersitz Platz. Er gibt Tipps, wie der Ferrari am besten zu bändigen ist. Mit dem V8-Motor macht jeder eine gute Figur - und es bleibt dem Fahrer selbst überlassen, ob er die Pferdestärken auf der Autobahn ausfahren oder lieber auf der Landstraße die Kurvenlage testen möchte. So oder so - Aufmerksamkeit ist garantiert.

Paintball spielen in Preußisch Oldendorf

Paintball ist der richtige Freizeit-Spaß für alle, die den Adrenalin-Kick lieben und ihre Freizeit gern mit viel Action und zusammen mit Freunden gestalten. In Oldendorf bei Osnabrück wird auf riesigen Woodland-Feldern gespielt. Das größte Paintballfeld hat Gleise und Lore. Die Deckungen bestehen aus Trockenhecken. Das natürliche Flair des Waldes bleibt so erhalten und sorgt für ein einzigartiges Feeling beim Paintball.

Beim Paintball tritt man in Teams gegeneinander an und versucht, seinen Gegenspieler mit taktischem Geschick und Teamgeist aus dem Spiel zu kicken. Ausgestattet mit Marker und Farbmunition geht es um Schnelligkeit, Zielsicherheit und Taktik: Denn wer einmal markiert ist, verlässt das Spielfeld für eine Runde.

Monster Truck selbst fahren in Fürstenau

Beim Monster Truck wird jeder echte Mann in pures Staunen versetzt: Mit einem V8-Motor und Reifen, die größer sind als der Fahrer selbst, geht es durch einen Offroad-Parcours.

Bevor es losgehen kann, erhält jeder Fahrer eine ausführliche Einweisung von erfahrenen Stunt-Männern. Tipps und Tricks zu den Besonderheiten des Fahrzeuges werden erläutert - schließlich ist man nicht jeden Tag in einem solchen Truck unterwegs. Aus der beeindruckenden Höhe wirkt die Offroad-Strecke wie ein Spielplatz. Während der kommenden 30 Minuten bleibt genügend Zeit, sich richtig auf steilen Auffahrten und im Schlamm auszutoben.

Kanonenjagdpanzer fahren in Fürstenau

Mit einem originalen Panzer können die Teilnehmer durch dichtes Unterholz oder schlammiges Gelände fahren. Dem Kanonenjagdpanzer ist kein Graben zu tief und keine Steigung zu steil. In diesem Gefährt lässt sich fast jede geografische Engstelle überwinden.

Die Fahrer können hier selbst erleben, was es ­bedeutet 27,5 Tonnen Stahl durch die Landschaft zu manövrieren und allen Widrigkeiten des Geländes zu strotzen.

Technische Daten:

  • Antrieb Achtzylinder-Vielstoffmotor
  • Hubraum 29,9 l 500 PS (367 kW)
  • Federung Torsionsstab
  • Höchstgeschwindigkeit 70 km/h (Straße)
  • Leistung/Gewicht 19,5 PS/Tonne

Dank des optionalen Video-Service kann die Fahrt für immer in einem professionellen Video festgehalten werden

Mehr Freizeit Angebote in Bramsche

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Römische Legionäre“ auf friedlicher Tour
von Haltern am See nach Bramsche/Kalkriese

Vom 20. Juni 2015 bis zum 01. November 2015 findet im Museumspark „Varusschlacht“ eine Sonderausstellung und vielen zur Varusschlacht passenden Attraktionen mit dem Titel

Ausstellung „Germanicus“ Varusschlacht 2015

ICH GERMANICUS
Feldherr – Priester-Superstar

statt. Einzigartige Leihgaben aus führenden, internationalen Museen, wie z.B. aus London und Paris, ergänzen die vorhandenen Exponate des Museum vortrefflich.

16 Mitglieder der „Legio I Italica“ starten aus diesem Anlass am 12. Juni 2015 einen Fußmarsch vom ehemaligen Römerlager „Aliso“ im Römermuseum in Haltern am See und werden zur Eröffnung der Ausstellung am 19.Juni 2015 in Kalkriese eintreffen.Die „Legionäre“ marschieren in authentischen Kostümen und werden allabendlich ihr Zeltlager an folgenden Orten aufschlagen:

Haltern am See (12.06.Start der Tour), Dülmen (12.06.), Senden (13.06.), Münster (14.06.), Ostbevern (15.06.), Lengerich (16.06.), Bad Iburg (17.06.), Belm (18.06.), Bramsche/Kalkriese ( 19.06. Ankunft).

Auf der Tour haben interessierte Besucher, aber auch Schulklassen die Möglichkeit, sich abends in den Lagern über die Lebensart, Ausrüstung und die typische Verpflegung der „Legionäre“ hautnah zu informieren. Auch kann man die kleine Truppe auf den einzelnen Etappen begleiten.

Passend zu der Sonderausstellung hat das „Theater Osnabrück“ das Thema mit der Barock-Oper Germanicus von G.P.Telemann aufgegriffen. Die Premiere ist dort am 20.Juni 2015 und weitere Aufführungen folgen im Juni und Juli d.J..

Über das gesamte Veranstaltungsprogramm ,zu Varus und Germanicus selbst, wie auch die geschichtlichen Hintergründen gibt es weitere und detaillierte Informationen unter www.kalkriese-varusschlacht.de.

Varusmuseum

 

 

 

 

 

 

 

BRA 6 Tuchmacherinnung

Tuchmacherinnung

 

 

 

 

 

 

 

Bramscher Kirche St. Michael

 

Urlaub im Taunus

Taunustourist.de bietet hilfreiche Informationen über das beliebte Erholungsgebiet und Mittelgebirge in Hessen und Rheinland-Pfalz. Ein guter Überblick über alle Sehenswürdigkeiten, interessante Ausflugstipps, preiswerte Hotels und Pensionen in der Urlaubsregion Taunus.

Frankfurt am Main

Wer seinen Urlaub im Taunus verbringt der sollte unbedingt einen Tagesausflug in die nicht weit entfernte Mainmetropole Frankfurt  in Hessen unternehmen. Neben einer ausgiebigen Shoppingtour auf der bekannten Einkaufsmeile „Zeil“ in der Innenstadt lässt sich in Frankfurt einiges entdecken und erleben. Ein Besuch des Römers, das Rathaus und Wahrzeichen der Stadt, lohnt sich. Die faszinierende Frankfurter Skyline mit Ihren vielen Glasbauten, Bankgebäuden und der neuen EZB kann man gut bei einem erholsamen Spaziergang auf der sehr schön ausgebauten Mainpromenade unterhalb des Römerbergs betrachten. Wer abends noch losziehen will der wechselt auf die gegenüberliegende Mainseite nach Alt-Sachsenhausen und kann dort in einer der vielen Weinwirtschaften fröhlich bei einem Glas Apfelwein feiern.  Der ein wenig außerhalb der Stadt liegende Frankfurter Flughafen gehört zu den gößten Flughäfen der Welt und ist sehenswert. Ein weiterer Ausflug in die ca 40 km entfernte Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz Mainz lohnt sich nicht nur in Karnelvalszeiten. Die Stadt ist Hochburg der rheinischen Fastnacht und bietet neben 1.Liga Fussball weitere attraktive Sehenswürdigkeiten.