Freizeitmöglichkeiten Stralsund

Eine Brückenquerung mit der Hinweistafel Strelasund zeigt Ihnen an, dass Sie es nicht mehr weit bis Stralsund haben. Die Historische Altstadt (UNESCO-Welterbe) und das Stralsunder Rathaus & Wulflamhaus belegen in der Sehenswürdigkeitentabelle von Mecklenburg-Vorpommern gute Positionen. Folgende Orte eignen sich für ein Entspannungsprogramm: Stadtstrand am Sund und das Deutsche Meeresmuseum mit dem Ozeaneum. Zum Mittagessen locken 80 Kulinariktempel wie das Speicher 8 oder das Zum Scheel und bemühen sich um Ihre Sättigung. Die Kellner vom Wulflamstuben oder vom Torschliesserhaus servieren bestimmt noch ein süßes Dessert, damit die Nachbarstadt von Greifswald in guter Erinnerung bleibt. Die Hansestadt hat noch mehr zu bieten, wie z.B. ein tolles Angelrevier oder den Besuch der Gorch Fock im Hafen. Genießen Sie als lokale Spezialität unbedingt den berühmten Bismarckhering. Weitere Eventtipps finden Sie hier auf der Seite.

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Kurzurlaub in Stralsund inklusive Ozeaneum-Besuch (2 Pers.)

Bei dem Kurzurlaub in Stralsund liegt Besuchern die ganze norddeutsche Region zu Füßen. Während des Aufenthalts mit 2 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel Intercity im Stadtzentrum Stralsunds inklusive 2 mal Frühstück und 1 mal Abendessen bleibt genug Zeit, den historischen Kern der Altstadt zu erkunden. Auch bis nach Rügen ist es nicht weit und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man sogar kostenlos auf die Ostseeinsel.

Das Zimmer kann ab 14:00 Uhr bezogen werden und bietet allen Komfort, den man sich wünscht. Die Ausstattung besteht aus:

  • Dusche und WC
  • Fön
  • TV
  • Telefon
  • Minibar
  • W-Lan

Ein Besuch des Ozeaneums in Stralsund ist für beide Reisenden im Preis inbegriffen. Das Meeresmuseum ist ein echtes Highlight in Stralsund und wurde 2010 zu Europas Museum des Jahres gewählt. Von der Ostsee aus geht es über die Nordsee auf eine Reise in die Unterwasserwelt des Nordpolarmeers. Ein 9 m hohes Schwarmfisch-Aquarium mit 2,6 Millionen Litern Wasser beeindruckt jeden Besucher. Tunnelaquarium, Brandungsbecken, Wattenmeer, Ebbe- und Flut-Anlage sowie die außergewöhnlichen Fische und Meeresbewohner laden zum Staunen ein.

Neben Haien begegnet man im Ozeaneum auch noch Humboldt-Pinguinen. Diese vom Aussterben bedrohte Art wird gehegt und gepflegt und von Besuchern besonders gerne beobachtet. Täglich um 11:30 Uhr werden die Tiere öffentlich gefüttert.

Das Ozeanum hat zu folgenden Zeiten täglich geöffnet:

  • Januar bis Mai: 9:30 bis 19:00 Uhr
  • Juni bis September: 9:30 bis 20:00 Uhr
  • Oktober bis Dezember: 9:30 bis 18:00 Uhr
  • Silvester: 9:30 bis 15:00 Uhr

Go-Kart-Fahren in Stralsund

Auf einer 277 m langen Indoor-Strecke mit zahlreichen Möglichkeiten für Überholmanöver und ausgiebigen Geraden zum Beschleunigen kann man sich im Kartfahren üben. Mit den 6,5 PS starken Go-Karts kann man richtig viel Kraft auf die Straße bringen und sich mit seinen Freunden ein Rennen der Extraklasse liefern. Es stehen insgesamt 17 Karts zur Verfügung, davon sind 1 Doppelsitzer und 2 Kinderkarts. Die restlichen 14 sind ganz normale Einsitzer-Karts.

Innerhalb der Fahrt von 10 bis 60 Minuten wird die gefahrene Zeit bei jeder Runde gemessen. Somit hat man die Möglichkeit, die benötigte Kurvengeschwindigkeit, Fahrweise und Beschleunigung herauszufinden, um neue Bestzeiten herauszuholen. Und da das Ganze in der Halle stattfindet, ist das Fahren bei jeder Witterung möglich. Gruppen von 7 bis 10 Personen können die Bahn sogar für sich alleine mieten.

Der Zoo Stralsund ist ein tierischens Vergnügen für die ganze Familie. Vom Bauernhof bis in den Dschungel leben hier rund 900 Tiere in rund 150 verschiedenen Arten. Es gibt exotische Tiere wie Nasenbären,  Känguruhs und Braunbären und ebenso viele einheimische und seltene Arten wie Luchse, Steinadler und Rothirschhe zu bestaunen.

Außerdem haben verschiedene vom Aussterben bedrohte Haustierrassen wie Schafe, Ziegen und Meerschweinchen auf einem echten Schaubauernhof ihr Zuhause. Einzigartig in Deutschland ist die Haltung einer größeren Zuchtgruppe Weißer Hausesel. Zwischen einem historischen Ackerbürgerhaus und einer alten Windmühle werden hier sogar historische Bauerngeräte ausgestellt.  

Die Tiere sind für Besucher jeden Alters ein Erlebnis. Für die Kleinsten gibt es einen großen Spielplatz und einen Streichelzoo, in dem die Afrikanischen Zwergziegen geknuddelt und gefüttert werden dürfen. Und auch mit Pferden, Schafen, Hirschen und Lamas kann man hier auf "Fell-Fühlung" gehen.

Ein absolutes Highlight ist die Tiershow, die von Ostern bis Oktober jeden Mittwoch und Sonntag jeweils um 14:30 Uhr stattfindet. Greifvögel vollführen dann rasante Flugmanöver, Papageien kreisen druch die Lüfte und man erfährt, warum Kamele auch "Wüstenschiffe" genannt werden. Wer keine Gelegenheit hat, die Show zu sehen, sollte sich auf keinen Fall das tägliche Training der Tiere oder die Fütterung der anderen Zootiere entgehen lassen. Die Fütterungszeiten kann man einfach den aktuellen Aushängen entnehmen.

Nicht zuletzt bietet der Zoo Stralsund eine einmalige Pflanzenwelt. Im zoologischen Garten der hauseigenen Gärtnerei gibt es viele verschiedene Blumenarten, Staudenquartiere und Parkgehölze zu bestaunen. Und für den kleinen Hunger warten in dem Zoobistro "Delikater" kleine Imbisse, Kuchen und Erfrischungen.


Outdoor-Krimi-Event "Eine Störtebeker Mords-Geschichte"

Stralsund zu Zeiten der Hanse: Ratsherr Holdorp ist tot! Erhängt in der eigenen Diele. Der Fall scheint klar, denn die ganze Stadt hält es für einen Selbstmord. Nur der Hausknecht hat so seine Zweifel. Er hat zwielichtige Gestalten beobachtet, die in das Haus gehuscht sind.

Der Abend beginnt mit einer Stärkung, denn mit gefülltem Magen ermittelt es sich besser. Die Teilnehmer, aufgeteilt in kleine Ermittlungsgruppen, unterstützen den Hausknecht bei seinen Nachforschungen. Nach den ersten Hinweisen geht es für eine Befragung durch die Altstadtgassen Stralsunds zu den Verdächtigen.

Die Ergebnisse werden anschließend bei einer weiteren Ratsherrenschmaus im historischen Gewölbekeller ausgewertet. Direkt vor Ort werden die Teilnehmer anschließend zu Zeugen und finden heraus, welche Ereignisse zum Tode Heinrich Holdorps geführt haben.

Stadt-Tour in Stralsund: Hei lücht-Lügentour (ab 10 Pers.)

"Hei lücht", Plattdeutsch für "er lügt" ist das Motto dieser Tour. Gestartet wird auf dem Alten Markt, mitten im historischen Kern Stralsunds. Ein professioneller Führer begleitet Euch durch die Hansestadt.

Dabei erzählt er natürlich historische Fakten, wahre Begebenheiten, Anekdoten und Kurioses über die Stadt und ihre Bewohner. Was davon wahr ist und was nicht, das müssen die Teilnehmer selbst entscheiden. Mit Frageliste und Stift bewappnet wird auf dieser kurzweiligen Tour jeder Teilnehmer zum menschlichen Lügendetektor.

Mehr Freizeit Angebote in Stralsund

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.