Freizeit- und Wandermöglichkeiten in Aitern

Der Südschwarzwald ist vor allem für seine exzellenten Wandermöglichkeiten bekannt. Hier sind Sie in der Regel zwischen 500 und 1300 Höhenmetern unterwegs und genießen die einzigartige Natur bei diesen klimatischen Voraussetzungen. Für interessierte Spaziergänger gibt es tolle Themenwege wie z.B. den Gletscherpfad oder den Riesenregenwurmpfad. Die Belchen Bahn ist eine Seilbahn, die Sie von 1100 Metern in Mulden bis zur Bergstation in 1395m Höhe. Dort erwartet Sie das höchstgelegene Gasthaus im Schwarzwald. Erfahren Sie außerdem Wissenswertes zum Bergbau im Wiedener Tal oder machen Sie die Rundwanderung Schönau. Beliebt ist auch der Urwaldweg, auf dem Sie durch Wälder streifen, die sonst für den Menschen nicht freigegeben sind. Hier kann sich die Natur schon mehr als 35 Jahre frei entfalten und diesen Unterschied sieht man im Vergleich zu den anderen Waldgebieten in Deutschland. Weitere Freizeittipps haben wir Ihnen auf dieser Seite aufgeführt. Da ist für Jeden etwas dabei, z.B. auch für Freunde der Action.

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Wanderung zum Sonnenaufgang auf den Belchen

Bei der geführten Wanderung zum Belchengipfel weisen ortskundige Wanderführer den richtigen Weg. Sie kennen die Landschaft des Naturparks Südschwarzwald wie ihre Westentasche. Die Wanderung startet noch vor Tagesanbruch in der Dunkelheit. Ausgerüstet mit Fackeln steigen die Teilnehmer auf den 1.414 m hohen Gipfel des Belchen, der als schönster Aussichtsberg im Schwarzwald gilt.

Pünktlich zum Sonnenaufgang kommt die Gruppe oben an und hat viel Zeit, um dieses faszinierende Naturschauspiel zu beobachten. Danach wartet ein ausgiebiges Frühstück im Belchenhaus mit Tee, Kaffee und verschiedenen Säften. Anschließend fährt man mit der Belchenseilbahn zurück ins Tal.

Schauspiel-Erlebnisführung im Schwarzwald

Klaus Millmeier ist nicht nur Schauspieler, sondern auch ausgebildeter Gäste- und Naturparkführer. Diese beiden Tätigkeiten kombiniert er auf unterhaltsame Weise in seiner Rolle als der Ziegenhirte vom Belchen. Der Geisenfidel erzählt in alemannischer Sprache vom Belchen. Dieser wird während der Veranstaltung zur Theaterbühne, denn der Schauspieler spricht grad so "wie im d´ Schnurre gwachse isch".

Als einfacher Hirte aus armen Verhältnissen hat der Geisenfidel zwar keine Schulbildung, kennt sich jedoch in der Natur bestens aus und kann von allem berichten, was er dort so gerne treibt. So wird beim Rundgang um den Belchengipfel beispielsweise erzählt, warum dieser kahl ist. Außerdem kann man einiges über Hausmittelchen, Kräuter, Köhler, Glasträger und anderes aus dem Schwarzwald lernen.

Darüber hinaus weiß der Ziegenhirte, warum es auf dem Belchen das teuerste Mittagessen der Welt gab und was es mit einem schrecklichen Mord auf diesem schönen Schwarzwaldberg auf sich hat. Nur eines weiß er nicht: Wo seine Ziegen sind, denn die scheint er verloren zu haben.

Die Führung beginnt an der Talstation der Belchen-Seilbahn. Dort erwartet die Teilnehmer ein Sektempfang. Während der Führung werden sie mit Leckereien wie einem "Mümpfeli" mit Buurebrot, Schmalz und Ziegenkäse und einer "Schnabelweide" versorgt. Insgesamt legt man ca. 3 Kilometer zurück und es werden 2 Erlebnisgutscheine im Rahmen eines Gewinnspiels verlost.

Sonnenuntergang-Wanderung mit Fondue auf dem Belchen

Die Tour startet mit einer Seilbahn-Fahrt auf den Belchen. Bevor die Sonne endgültig untergeht, wandert die Gruppe einmal rund um den Gipfel. Danach geht es für eine kleine Stärkung in das Belchenhaus. Bei 1 leckeren Käsefondue und 1 Getränk sammeln die Teilnehmer noch einmal Kraft für den spannenden Teil der Tour. Denn im Anschluss geht es nur bei Fackel-Licht und Mondschein zurück ins Tal.

Schneeschuhwanderung mit Rodelabfahrt am Belchen

Die Gruppe trifft sich an der Talstation der Belchen-Seilbahn zu einer kurzen Einführung. Danach startet die Schneeschuhwanderung. Zunächst geht es durch den Belchenwald und anschließend weiter zum Belchen.

Nach der Baumgrenze bietet sich ein wunderschöner Panorama-Ausblick über die umliegende Landschaft. Am Gipfel angekommen wird erstmal die Aussicht genossen, bevor sich jeder einen Rodel ausleihen darf. Mit den neuen Sportgeräten geht es rasant den Berg bis ins Tal hinab. Zum Abschluss stößt die Gruppe noch gemeinsam mit einem Belchengeist an.

Schneeschuhwanderung: Halbtagestour am Belchen

Bevor die Wanderung mit Schneeschuhen beginnen kann, begrüßt der Tourleiter die Gruppe und gibt eine kurze Einführung. Der erste Abschnitt der Tour führt durch den schönen Belchenwald. Nach der Baumgrenze hat man einen beeindruckenden Ausblick über die umliegende Landschaft mit dem Schwarzwald, dem Rheintal bis hin zu den Alpen. Auf Wunsch der Teilnehmer kann auf dem Rückweg im Belchenhaus eingekehrt werden.

Mehr Freizeit Angebote in Aitern

Zurück zur Deutschland-Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.